Fachtag 2016

beziehungswiese

Vortrag 1:  Eine professionelle Stadtteilansicht:

Die Ortsamtsleiterin Ulrike Pala aus dem Bremer Westen blickt aus der Perspektive der kommunalpolitischen Stadtteilarbeit auf die Jugendlichen in ihrem Sozialraum am Beispiel des Stadtteils Gröpelingen.
Ulrike Pala, Leiterin Ortsamt West Jugendlicher Sozialraum

Vortrag 2:.  „Bildung braucht Jugendarbeit“

Ein Plädoyer für die Kinder- und Jugendarbeit nicht zuletzt mit der Perspektive von Bildungsarbeit mit Fokus auf Kooperationspotentiale von Schule und Jugendarbeit

Jana Sämann- Jugendhaus Buchte
Sie studierte bis 2013 Soziale Arbeit B. A. an der Hochschule Bremen. Danach arbeitete sie im Rahmen des Anerkennungsjahres beim Landesinstitut für Schule in Bremen. Darüber hinaus ist sie seit Jahren Teamerin für außerschulische Bildungsarbeit in unterschiedlichen Kontexten.

 

Vortrag 3:  „Couch Potatoes, Konsumtrottel und Ego-Player. Über die Jugend und andere Krankheiten“

Klaus Farin  arbeitet als Leiter der Hirnkost KG (früher: Archiv der Jugendkulturen Verlag), Autor und Lektor in Berlin, daneben ist er auf Vortragsreisen  unterwegs.
Mittagspause

13:45h Einführung in die Workshopphase

14:00h Workshopphase:
Sie können je 3 Workshops besuchen. Dauer 30 Minuten

In den Workshop präsentieren Bremer Jugendhilfe-Träger best pratice Beispiele aus der Kooperation mit Schulen und regen an Ideen und Gedanken auf die eigene Wiese zu pflanzen.

  • „Läuft!“ Gelungende Kooperation zwischen Schule und offene Jugendarbeit am Beispiel Findorff. Jugendzentrum und Oberschule Findorff
  • Schuleica (BDP Bremen und Nfj Bremen)
  • Jugendarbeit in muslimischen und interkulturellen Lebenswelten (JAMIL)
  • Kooperation Schule und Jugendhilfe am Beispiel der 2. Chance Obervieland
  • Klassenklima (LidiceHaus)
  • Beratungsarbeit vom Mädchenhaus Bremen
  • Warum soll überhaupt Jugendarbeit und Schulsozialarbeit kooperieren?Eine Antwort am Beispiel „Handynutzung von Jugendlichen“ (Vaja Bremen,)
  • LGBTQI (Rat und Tat Zentrum Bremen)

 

16:00h Die Blumenwiese wird bepflanzt mit vielen bunten Ideen

17:00h Ende

Ab 18h Grillen mit den KollegInnen aus Dortmund. Extra-Kosten ca. 10 Euro